Projekt_

Lernexpedition «Vom Wissen zum Handeln»

Die Stiftung Risiko-Dialog vermittelte mit ihrer Lernexpedition «Vom Wissen zum Handeln – Innovative Methoden zur Förderung nachhaltigen Verhaltens» aktuelle Praxiserfahrungen. Beleuchtet wurden zwei innovative Ansätze zur Förderung nachhaltigen Verhaltens mit grossem Veränderungspotenzial.

 

Beim Nudging wird versucht, Menschen mittels psychologischer Ansätzen zu einem bestimmten (z.B. umweltfreundlicheren) Verhalten zu bewegen, ohne, dass diese notwendigerweise bewusst wahrgenommen werden. Es werden 6 Schweizer Praxisbeispiele (und was man aus ihnen lernen kann) diskutiert.

 

Suffizienz als Nachhaltigkeitsstrategie will Menschen zu ressourcenschonendem Konsum bewegen. Projektinitiator_innen, die sich im Rahmen der von der Stiftung Risiko-Dialog durchgeführten «Ideenwerkstätten Suffizienz» mit Expert_innen austauschten, stellen lebhaft ihre konkreten Projektideen vor – u.a. mit Hilfe einer VR-Brille zur Visualisierung der Inhalte.

 

Zu unserem Projekt «Nudging im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit».

Metadaten

Projekttyp

Veranstaltung

Kunde

Stiftung Mercator Schweiz

Projektstart

8. November 2016

Projektende

8. September 2016

Ansprechpartner

Anna-Lena Köng

Geschäftsfeld

Klima und Energie

Downloads