Auf der Suche nach dem sichersten geologischen Tiefenlager beteiligen sich seit zehn Jahren Menschen aus der Grenzregion von Deutschland und der Schweiz. In einer eintägigen Tagung in Rheinfelden, an der Deutsch-Schweizer Grenze werden wir die Erfahrungen dieser Menschen abholen und zusammen mehr über grenzüberschreitende Zusammenarbeit lernen. Zusammen besprechen wir Erfahrungen, Stolpersteine und die ideale Form der Zusammenarbeit.

In der Auseinandersetzung mit Risiken ist die Kommunikation zwischen den Menschen zentral. Die Stiftung Risiko Dialog beschäftigt sich schon seit über 30 Jahren mit dieser Kommunikation und wir freuen uns deshalb sehr, mit dem Schweizer Bundesamt für Energie und dem Deutschen Regierungspräsidium Freiburg diese Veranstaltung mitkonzipiert zu haben.

 

Die Tagung «Zusammen Grenzen überwinden: Wie geht das bei grossen Infrastrukturprojekten?» findet am 28. Oktober 2021 in Rheinfelden statt und wir laden Sie hiermit herzlich ein. Die Einladung richtet sich primär an Delegationen der Regionalkonferenzen, Behördenmitglieder und Amtsträger/innen aus der Grenzregion aller Staatsebenen sowie Vertretungen aus Verwaltung und Politik. Wir laden aber auch alle anderen interessierten Personen herzlich ein zur Veranstaltung.

 

Alle Informationen finden Sie in der Einladung. Die Anmeldung erfolgt über die Seite des Bundesamtes für Energie.