Bei der Planung und Umsetzung des Tiefengeothermieprojekts in Trebur (Hessen) war für die Überlandwerk Groß-Gerau GmbH eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit zentral. Die Stiftung Risiko-Dialog gestaltete ein Bürgerpartizipationsverfahren zum „Ob“, „Wo“ und „Wie“ des Projekts. Viele Fragen konnten während sieben öffentlichen DialoGGeo Bürgerforen beantwortet werden. Weiter hat insbesondere der projektbegleitende Geothermiebeirat viele zentrale Themen bearbeitet und in einem öffentlichen Schlussbericht in Form breit abgestützter Bewertungen und Forderungen festgehalten. Ein weiterer wichtiger Meilenstein konnte 2015 mit Workshops für die spezifischen Bedürfnisse der Anlieger abgeschlossen werden. Durch diesen mehrjährigen Beteiligungsprozess gelang es, eine intensive faire und frühzeitige Auseinandersetzung mit dem Projekt zu entwickeln und unterschiedlichste Bedürfnisse zu integrieren. Aufgrund der Nichtfündigkeit wurde das Geothermieprojekt als Ganzes abgebrochen und in einer abschliessenden Beiratssitzung reflektiert.

Metadaten

Projekttyp

Dialog, Beratung

Projektstart

1. Januar 2011

Projektende

31. Dezember 2016

Ansprechpartner

Matthias Holenstein