Nano-, Gen- & Biotechnologien | Publikationen

Im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG), Bern, und der Stiftung Risiko-Dialog, St. Gallen, haben Forscherinnen und Forscher der Universitäten Stuttgart und St. Gallen 100 qualitative Tiefeninterviews in Deutschland und der Schweiz durchgeführt und die Daten mit der Vorgängerstudie aus 2008 verglichen.


Das von der Stiftung Risiko-Dialog geleitete BASF Dialogforum Nano schloss die Dialogphase mit einem Bericht ab. Darin enthalten sind konkrete Empfehlungen, wie Information und Transparenz entlang des Produkt-Lebensweges von Nanomaterialien gewährleistet werden können.


[ENGLISH VERSION]

Information und Transparenz entlang des Produkt-Lebensweges von Nanomaterialien

Im BASF Dialogforum Nano arbeiten Vertreterinnen und Vertreter von Umwelt- und Verbraucherorganisationen, Gewerkschaften, wissenschaftlichen Instituten und Kirchen (zivilgesellschaftliche Akteure) gemeinsam mit Mitarbeitenden der BASF SE zu verschiedenen Fragen rund um das Thema Nanotechnologien. In den Dialogveranstaltungen 2009/2010, die von der Stiftung Risiko-Dialog, St. Gallen geleitet wurden, entstanden Empfehlungen, wie Information und Transparenz entlang des Produkt-Lebensweges gewährleistet werden können.


Information and Transparency Along the Product Life Cycle of Nanomaterials Final Report

In the BASF Dialogueforum Nano representatives of environmental and consumer organisations, trade unions, scientific institutes and churches (Civil Society Organisations / Non Governmental Organisations) work together with employees of the chemical company BASF SE on various issues related to the subject of nanotechnologies. The 2009/2010 dialogueforum, led by the Risk Dialogue Foundation, St. Gallen, resulted in recommendations on how transparency and information can be guaranteed along the product life cycle.


Information and Transparency Along the Product Life Cycle of Nanomaterials Final Report

In the BASF Dialogueforum Nano representatives of environmental and consumer organisations, trade unions, scientific institutes and churches (Civil Society Organisations / Non Governmental Organisations) work together with employees of the chemical company BASF SE on various issues related to the subject of nanotechnologies. The 2009 / 2010 dialogueforum, led by the Risk Dialogue Foundation, St. Gallen, resulted in recommendations on how transparency and information can be guaranteed along the product life cycle.


Stiftung Risiko-Dialog St. Gallen | Hirtenweg 7 | 9010 St. Gallen | Tel. +41 58 255 25 70 | info@risiko-dialog.ch
Joomla Templates by Wordpress themes free
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok