Risiko-Dialog - Zukunft ohne Harmonieformel

Erstellt: 01. Januar 1996

Muss Dissens in gesellschaftlichen Fragen stets zum Abbruch der Kommunikation führen? Wer findet den richtigen Ansatz für den Umgang mit Risiken? Wie können starre Verhaltensmuster von Konfliktparteien durchbrochen werden, und wo lassen sich, trotz konträrer Interessen, Vereinbarungen treffen?

Mit solchen und ähnlichen Fragen befasst dich die Stiftung Risiko-Dialog in St. Gallen. Ihr Ziel ist es, Widersprüche und Paradoxien in gesellschaftlichen Systemen zu erforschen und Wege zu ergründen, die einen praktischen Dialog erleichtern.

Ein Resultat der Arbeit ist dieses Buch, in dem bewusst konträre Standpunkte gegeneinander gesetzt sind. Viele der Autoren sind prominente Vertreter ihres Fachs, die in unterschiedlicher Diktion, auf Basis ihrer wissenschaftlichen und praktischen Arbeit eigenwillig und ernsthaft für einen verantwortunsbewussten Umgang mit Konflikten und eine neue Art der Kommunikation über Risiken plädieren.

Königswieser, Haller, Maas, Jarmai (Hrsg.),
Köln: Dt. Inst.-Verl., 1996, 316 S., ISBN 3-602-14395-3

Autoren / Titel der Beiträge

Matthias Haller, Peter Maas, Roswita Königswieser: Stiftung Risiko-Dialog: Entstehung, Entwicklung und Effekte

Niklas Luhmann: Gefahr oder Risiko, Solidarität oder Konflikt

Ulrich Beck: Politisierung des Risikos. Zur Technik- und Technokratie in der reflexiven Moderne

Ursula Schneider: Wirtschaftslogik

Fritjof Capra: Tiefenökologie als Grundlage einer neuen Ethik

Ulrike Froschauer: Die Ökologiebewegung: Entstehungsgeschichte, Ziele und Funktionen

Christian Hiel: Der Rufer in der Wüste oder das Risiko der Umweltschutzorganisationen

Wolfgang Kröger, Konstantin Foskolos: Die Wahrnehmung und Akzeptanz im Licht der Kernenergie-Kontroverse

Peter Maas: Zur Dynamik der Technik in der Risiko-Gesellschaft - Wahrnehmungen, Widersprüche, Kommunikation

Norbert Bolz: Neue Medien, Hypermedien und das Management von Komplexität

Roberto Buner: Medienlogik

Wulf Walter: Mehr Risiko?

Matthias Haller, Jochen Petin: Identität der Versicherung in der Risikogesellschaft. Führt Prinzipientreue in den Dissens?

Willi Bruckner: Risiko-Dialog - Der Tanz um den heiklen Kern

Klaus G. Deissler, Thomas Keller, Roswitha Schug: Kooperative Gesprächsmoderation

Roswita Königswieser, Ursula Schneider, Roberto Buner, Michael Patak: Kommunikationsabbruch - nein danke. Ansätze für Dissensmanagement. Architekturen und Designs zur systemischen Konfliktbearbeitung

 

Bestellinformationen

Preis: 58 CHF (zzgl. Versandkosten)
Bestellen können Sie "Risiko Dialog - Von der Idee zur konkreten Umsetzung" per Mail, Telefon oder Fax.

::: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 052 551 10 01
Fax: 052 551 10 09

Stiftung Risiko-Dialog St. Gallen | Hirtenweg 7 | 9010 St. Gallen | Tel. +41 52 551 10 01 | info@risiko-dialog.ch
Joomla Templates by Wordpress themes free
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok