Klima und Energie | Veranstaltungen

Rund 40 interessierte Personen aus Wissenschaft, NGO's, Industrie und Behörden diskutierten am 21. August 2013 im Technopark Winterthur das Thema unkonventionelle Gasförderung.


Veranstaltung vom 24. Mai 2012 in St. Gallen - Der Umbau zu einer nachhaltigen Energieproduktion ist nicht nur ein technisches, sondern vor allem ein soziales Jahrhundertprojekt.


Die ökonomischen Aspekte spielten bis vor kurzem in der öffentlichen Energiedebatte eine geringe Rolle. Energie war - zumindest in der Schweiz - günstig und jederzeit verfügbar. Steigende Erdölpreise und die Strommarktliberalisierung wecken in breiteren Kreisen das Interesse an finanziellen Aspekten der Energieversorgung. Dem Stromhandel kommt im liberalisierten Strommarkt eine zentrale Bedeutung zu. Die Stiftung Risiko-Dialog erkundete mit der Lernexpedition diese für viele noch unbekannte Welt.


Zum dritten Geburtstag des Kyoto-Protokolls

Dr. Christian Zeyer, WWF Schweiz (r.), im Gespräch mit Betty Zucker, Stiftung Risiko-Dialog, und Dr. Andreas Fischlin, ETH Zürich.

Betty Zucker, Leiterin der Stiftung Risiko-Dialog, und Dr. Andreas Fischlin, Nobelpreisträger, Co-Autor der IPCC Berichte und Leiter der Gruppe Systemökologie der ETH Zürich, unterhielten sich an einem Sofagespräch des WWF Schweiz. Schwerpunkte des Gesprächs waren die internationale Klimapolitik, die Rolle der Medien und der Einfluss von Wissenschaft und NGOs auf politische Entscheidungen. Eingeladen waren ausgewählte Gönner und Freunde des WWF Schweiz.


Wie beeinflusst der prognostizierte Klimawandel die Energiedebatte?
Wasser- und Kernkraftwerke Mühleberg

Seit kurzem liegt der neuste IPCC-Bericht zur Klimazukunft vor. Die Debatte um die Klimapolitik wird intensiv geführt. Gleichzeitig steht die Frage nach der Energiezukunft der Schweiz im Raum.


Die Veranstaltung griff das aktuelle Thema "Verletzlichkeit von Netzwerken" am Beispiel des Blackouts auf. Wie sind technisch-soziale Netzwerke strukturiert? Wie kann mit verwundbaren Strukturen umgegangen werden? Mit Referaten u. a. von Hansjörg Hess, Leiter Infrastruktur SBB, und Besichtigung der Betriebsleitzentrale und des Stellwerks der SBB in Luzern.


Stiftung Risiko-Dialog St. Gallen | Hirtenweg 7 | 9010 St. Gallen | Tel. +41 58 255 25 70 | info@risiko-dialog.ch
Joomla Templates by Wordpress themes free
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok