Weiteres von der Stiftung Risiko-Dialog zum Thema Atomenergie

Erstellt: 13. April 2011

Das Thema Atomenergie hat wieder an Aktualität gewonnen. Die Stiftung Risiko-Dialog beschäftigt sich seit seiner Gründung mit Energiethemen und der Atomenergie im Speziellen.

Studie / Texte

Jean-Paul Thommen (Hrsg.), Management-Kompetenz. Die Gestaltungsansätze des NDU / Executive MBA der Hochschule St. Gallen, Zürich / Wiesbaden 1995, S. 197-235
::: Kompetent / Inkompetent? - Zur Objektivität des Urteils über Grösstrisiken [pdf, 2.4MB]

In: Fehler im System. Irrtum, Defizit und Katastrophe als Faktoren kultureller Produktivität. Hrsg: Ingold Felix Philipp, Sànchez Yvette, St. Gallen, Mai 2008. S. 110-130.
::: Mittels Zufall sichern - durch Zufall scheitern [pdf, 1.9mb]

Prof. Dr. em. Matthias Haller, Abschiedsvorlesung vom 8. Juni 2004, in I.VW-Jahresbericht 2003, S 4 - 20
::: Je planmässiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer vermag sie der Zufall zu treffen (Friedrich Dürrenmatt) [pdf, 1.7MB]

 

In den Medien

Prof. Dr. em. Matthias Haller wurde zur Versicherbarkeit von Kernenergierisiken von Alexander Künzle von swissinfo.ch interviewt.
::: Link zum Artikel vom 18. März 2011

Die Diskussion rund um Kernenergie ist selten ein nüchternes Abwägen von Vor- und Nachteilen. Zur Frage, warum Befürworter und Gegner so emotional debattieren, wurde Matthias Holenstein von Schweizer Radio DRS interviewt.
::: Link zu  „Echo der Zeit“ vom 6. Februar 2011, 18.00 Uhr

Stiftung Risiko-Dialog St. Gallen | Hirtenweg 7 | 9010 St. Gallen | Tel. +41 52 551 10 01 | info@risiko-dialog.ch
Joomla Templates by Wordpress themes free
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok