Die Digitalisierung bringt eine Vielzahl an technologischen und gesellschaftlichen Veränderungen mit sich. Bisher bleibt aber weitgehend unklar, wie sich dadurch politische Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozesse und damit das demokratische System und neue partizipative Verfahren insgesamt verändern. Kenntnisse über die Wahrnehmungen und Bedürfnisse in der Bevölkerung sind Voraussetzung, für eine gemeinsame und nachhaltige Gestaltung der hiesigen Demokratie, vor dem Hintergrund der digitalen Transformation.

Während des Schweizer Wahljahres von National- und Ständerat möchten wir mit ausgewählten Fachpartnern die Diskussion zum Einsatz eines breiten Spektrums an digitalen Anwendungen im demokratischen Prozess bei Stimm- und Wahlberechtigten anstossen. Der gesellschaftliche Dialog zur «digitalen Demokratie» soll dabei mehr beinhalten, als bloss das kontrovers diskutierte Thema «eVoting». Alle Stationen der Demokratie werden eingeschlossen von Agenda Setting – die Setzung eines politischen Themas – über den Informationsprozess durch digitale Medien und Deliberation in Diskussionsforen sozialer Medien bis hin zu digitalen Assistenzapplikationen in der Stimm- und Wahlabgabe.

Weitere Informationen auf unserer Plattform APROPOS_.

 

Stationen der digitalen Demokratie, 26. September 2019, Schiffbau Zürich

Session „Gesellschaft Digital“ am DIGITAL FESTIVAL zusammen mit der digitalen Gesellschaft und eZürich. Ziel ist es, im Rahmen eines Postenlaufs digitale Phänomene bei politischem Agenda-Setting, Informationen, Deliberation und Partizipation aufzuzeigen und gemeinsam zu hinterfragen. Hier zum Rückblick.

 

Die Schweiz wählt digital, 12. Oktober 2019, Karl der Grosse

Partizipationsevent mit smartvote, Digital Democracy Lab UZH, VoteLog und VoteTandem ZHdK. Im Rahmen des Events werden verschiedene digital demokratische Tools zu den Wahlen 2019 von den Herstellern vorgestellt und gemeinsam mit den Besuchern diskutiert. Hier zum Rückblick.

Das gemeinsam erarbeitete Wissen aus diesen Veranstaltungen und Partnerschaften soll innerhalb eines Guides zur digitalen Demokratie auf APROPOS_ kondensiert werden.

Metadaten

Projekttyp

Dialog

Projektstart

1. Januar 2019

Projektende

31. Januar 2020

Ansprechpartner

Nathalie Stübi