Projekt_

Die Stromzukunft der Schweiz: Erwartungen der Bevölkerung und Präferenzen bei Zielkonflikten

Rechtzeitig zur Pariser Klimakonferenz veröffentlichten wir die selbst finanzierte, repräsentative Studie zur Stromzukunft.

Wir untersuchten die Präferenzen und Vorstellungen der Schweizer Bevölkerung zur Stromzukunft. Die Studie zeigt: Die Bevölkerung befürwortet regenerative Energieträger sowie einen Ausstieg aus der Atomkraft. Wichtig dabei: Die Schweizer sind sich der Kosten und möglicher Konflikte bei der Umsetzung bewusst. Bei Zielkonflikten sind der Bevölkerung vor allem der langfristige Gesundheits-, Klima- und Ressourcenschutz wichtig. Im Weiteren folgt die Gewährleistung eines bezahlbaren Strompreises, erst später die Unabhängigkeit der Versorgung. Befragt wurde ein repräsentatives Panel bestehend aus 1‘000 Schweizer_innen in allen Sprachregionen des Landes.

Metadaten

Projekttyp

Studie

Projektstart

1. Januar 2014

Projektende

1. Dezember 2015

Ansprechpartner

Christoph Beuttler

Partner

ZHAW School of Management and Law

Geschäftsfeld

Klima und Energie

Downloads