Nathalie Stübi übernimmt ab 1. Juli 2020 die Rolle zur stellvertretenden Geschäftsführerin der Stiftung Risiko-Dialog. Sie ist im Januar 2019 als Projektleiterin zur Stiftung Risiko-Dialog gestossen und hat aktiv den Aufbau der Digital-Initiative APROPOS_ im Thema digitale Transformation vorangetrieben. Zuvor war Nathalie Stübi während sieben Jahren in der Geschäftsleitung eines digitalen Startups tätig. Ihren sozialwissenschaftlichen Hintergrund hatte sie am Lehrstuhl für Computational Social Science der ETH und am Klimalehrstuhl im Bereich Citizen Science der Universität Zürich erweitert.

 

Thematisch setzt Nathalie Stübi Projekte unter dem Label APROPOS_ um:

 

Sie übernimmt die Position von Christoph Beuttler, der aufgrund anderer Verpflichtungen sein Arbeitspensum für die Stiftung Risiko-Dialog reduziert. Mit seinen Kompetenzen unterstützte er die strategische Weiterentwicklung der Stiftung Risiko-Dialog und erschloss neue Tätigkeitsfelder. Weiter hat er den Geschäftsbereich Klima und Energie gestärkt und speziell den Bereich «Negative Emissionstechnologien» (NET) für die Stiftung aufgebaut. Er wird weiterhin als Projektleiter und Senior Experte in diesen Themen tätig sein und so die Vision der Stiftung Risiko-Dialog für einen offenen gemeinsamen Zukunftsdialog gerade für NET in der Schweizer Klimapolitik weitertragen.

 

Matthias Holenstein betont als Geschäftsführer der Stiftung: «Mit Nathalie Stübi haben wir eine kompetente Nachfolgerin und eine thematische Ergänzung im Bereich der Digitalisierung in der Geschäftsleitung gefunden. Im Namen der Stiftung Risiko-Dialog bedanke ich mich bei Christoph Beuttler für sein langfristiges Engagement und seine Impulse – auch in weiteren gemeinsamen Projekten».