Bereits im September berichteten wir über die Quartieridee Wipkingen, die von den zivilgesellschaftlichen Vereinen Nextzürich und Urban Equip lanciert wurde. Die Quartieridee ist eine partizipative Form der politischen Mitbestimmung und ermöglicht anhand eines zur Verfügung gestellten Participatory Budgeting, neue gemeinnützige Ideen für das Quartier zu entwickeln. Die eingereichten Ideen reichen von Vorschlägen zum kulturellen Angebot, kreativen Neugestaltungen von öffentlichen Plätzen bis zu Initiativen für mehr Klimaschutz, oder einer gestärkten Nachbarschaft(shilfe). Sie wurden mithilfe des Projektteams in ihrer Machbarkeit und Umsetzung geprüft und mit den Initiierenden zu konkreten Projekten ausgearbeitet.

 

In der laufenden Abstimmungsphase wird nun das Siegerprojekt gekürt, das für seine Umsetzung mit einem Budget von 40.000 Franken ausgestattet wird. Bei dieser Abstimmung dürfen alle bis am 13. Februar 2021 mitmachen. Das Projekt, welches gewinnt, wird spätestens im Sommer 2021 umgesetzt. Bei Erfolg sind Ausweitungen des Konzepts auf die ganze Stadt Zürich geplant.

 

Die Stiftung Risiko Dialog evaluiert das Projekt von aussen. Wir freuen uns, wenn zusätzlich zur Abstimmung auch an unserem Fragebogen teilgenommen wird, um aus dem innovativen Pilotprojekt zu lernen.