02
02
Beratung, Dialoge und Studien - Unsere Angebote
03
03
riskBRIEF Newsletter - LINK

Workshop Naturgefahren: Kommunikation von Unsicherheiten

Erstellt: 24. November 2010

Erste Durchführung im November 2010 in LuzernUnsicherheiten
mit Unterstützung des Kantons Luzern, Dienststelle Verkehr und  Infrastruktur

Zweite Durchführung im März 2011 in Frauenfeld
mit Unterstützung des Kantons Thurgau, Amt für Umwelt

Zum Thema Kommunikation im Bereich Naturgefahren bietet die Stiftung Risiko-Dialog einen Workshop an. Eingeladen sind alle, die sich für die Problematik bei der Kommunikation von Unsicherheiten interessieren und in einem experimentierfreudigen Kreis Strategien erarbeiten möchten.

Naturgefahren-Fachleute wissen, das in naturwissenschaftlichen Betrachtungen Unsicherheiten stecken. Weder sind Gefahrenkarten exakt richtig, noch sind Entscheidungen in der Intervention eindeutig. Der Umgang mit Unsicherheiten als "soft factors" kann Fachleuten oder Gemeindeverantwortlichen manchmal Kopfzerbrechen bereiten. Eine Sorge kann sein, dass die gesamte Arbeit beim Kommunizieren von Unsicherheiten in Frage gestellt werden könnte. Aus der Praxis der Risikokommunikation ist jedoch bekannt: gerade das aktive Thematisieren von Unsicherheiten stärkt die Glaubwürdigkeit und das Vertrauen. Allerdings sollten in der Unsicherheitskommunikation bestimmte Regeln beachtet werden.

Ziele und Nutzen des Workshops Naturgefahren

  • Inputs aus sozialwissenschaftlicher Sicht zu Risikokommunikation, Naturgefahren und Unsicherheiten allgemein
  • Konkretes Erproben unterschiedlicher Strategien im Umgang mit Unsicherheiten und Unschärfe im kleinen Kreis
  • Plattform aus der Praxis für die Praxis zwecks Erfahrungsaustausch, Diskussion und Networking

 

 

Stiftung Risiko-Dialog St. Gallen | Hirtenweg 7 | 9010 St. Gallen | Tel. +41 52 551 10 01 | info@risiko-dialog.ch
Joomla Templates by Wordpress themes free
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok